Der Grüne Veltliner ist ohne Zweifel die bekannteste österreichische Rebsorte. Schon seit vielen Jahrzehnten weit verbreitet, entlocken ihr fachkundige Winzer heute Qualitäten die sich ohne weiteres mit den besten Weißweinen der Welt messen können. Grüne Veltliner vom Neusiedlersee sind für gewöhnlich sehr duftig und fruchtig, mit elegantem Bouquet und vollem, aber nicht zu kräftigem Körper. Je nach Jahrgang dominieren grazile Fruchtigkeit oder intensivere Aromanoten, immer jedoch sind die Weine sehr harmonisch, mit angenehmer Säure.

EU Biologo
AT-BIO-402

Icon_Frosch.png Icon_arrowdown.png

Grün und lebhaft wie der Laubfrosch. Laubfrösche findet man häufig in den Weingärten wo sie regelmäßig auf die Rebstöcke klettern um sich zwischen den schattigen Blättern zu versteckenn. Da kann es schon mal vorkommen, dass einem bei der Laubarbeit plötzlich ein Frosch entgegen springt. Ein unvergessliches Erlebnis für schreckhafte Personen, aber dafür recht unterhaltsam für alle Umstehenden. Aber keine Sorge, Laubfrösche sind ziemlich klein und haben daher mindestens genausoviel Angst vor den menschlichen Störenfrieden.


Kostnotizen:

Unser Grüner Veltliner Heideboden zeigt eine jugendliche hellgelbe Farbe im Glas. In der Nase herrlicher Duft nach grünem Apfel und mit feiner Würze. Am Gaumen knackig, mit schönem Pfefferl und eleganter Struktur. Der Grüne Veltliner überzeugt mit seiner Harmonie und seiner angenehm weichen Säurestruktur.

Speiseempfehlung:

Passt gut zu kalten Platten und traditioneller österreichischer Küche. Auch ideal zu hellen Fleisch- und Fischgerichten.

Lagerpotential:

Am besten innerhalb von 1-2 Jahren nach der Ernte genießen.

Trinktemperatur:

12° C

Alkoholgehat:

12 %vol

Zuckergehalt:

1 g/L

Säuregehalt:

5.7 g/L