Weingarten neben Waldstück, gefärbtes Herbstlaub Blick auf die Weinkellerei Herbstlich gefärbte Weingärten um Gols Sonnenaufgang durch morgendlichen Bodennebel aus dem Windräder über den Weingärten aufragen Spätlese bei gefärbtem Herbstlaub Sonnenmulde Weinflaschen Weingarten am Hang, gefärbtes Herbstlaub Blick über Weingärten mit beginnender herbstlicher Blattfärbung Das Barriquelager Blick auf die beleuchtete Weinkellerei in der Nacht Lesewagen gefüllt mit frisch geernteten Trauben Menschen bei der händischen Weinernte Andreas und Kathrin Weingartenreihen im Hochsommer, 1 Monat vor der Ernte Barriquefässer

Weinlese

2007-09-10 - 00:04

« 2008 | 2007
Aktuelles »  Veranstaltungen » 

Nach einigen Tagen Pause konnten wir die Weinlese letzte Woche fortsetzen. Wir haben Riesling und vor allem Zweigelt geerntet, mit letzterem sind wir nun sogar für dieses Jahr fertig. Nachdem uns der Regen auch diese Woche nicht ganz verschont hat sind wir darüber natürlich sehr froh, wie auch über die Qualität der heurigen Zweigelttrauben. Diese Woche werden nun Blaufränkisch und Merlot folgen, danach kommen nur noch Cabernet Sauvignon und Pinot Blanc den wir in diesem Jahr als Spätlese ernten möchten.

Hier nun einige Bilder und Eindrücke von der diesjährigen Zweigelt Ernte. Die Trauben werden mit der Hand gelesen, mit Scheibtruhen auf einen Lesewagen gekippt und dann vom Weingarten in unser Weingut gebracht. Bei der händischen Ernte können kranke und schlechte Trauben gut aussortiert werden und das ist natürlich eine absolute Voraussetzung für die Erzeugung von Weinen höchster Qualität.


Zweigelt Trauben auf einem Lesewagen.
Zweigelt Trauben auf einem Lesewagen.

Daheim angekommen wird der Zuckergehalt der Trauben mit einem optischen Gerät namens Refraktometer bestimmt. Davon ist nämlich zum Einen die Qualitätsabstufung im österreichischen Qualitätsweinsystem abhängig, zum Anderen natürlich auch Aroma und Alkoholgehalt des daraus entstehenden Weines.


Messen der Zuckergradation mit dem Refraktometer.
Messen der Zuckergradation mit dem Refraktometer.

Die Trauben werden gerebelt und leicht gequetscht damit etwas Saft austritt. Die Maische kommt dann in Rotweingärbehälter und wird erst nach abgeschlossener Vergärung gepresst. Erst dann kommt der bereits fertig vergorene Wein in ein Holzfass und beginnt dort seine weitere Reifung.


Fünf Rotweingärtanks. v. li.: Zweigelt, Pinot Noir und drei mal Zweigelt.
Fünf Rotweingärtanks. v. li.: Zweigelt, Pinot Noir und drei mal Zweigelt.
Zum Seitenanfang »