Zum Inhalt springen
Andreas und Kathrin Barriquefässer Geschwollene Rebknospe ein, zwei Tage vor dem Austrieb Blick auf die beleuchtete Weinkellerei in der Nacht Gelb blühender Raps als Gründüngung zwischen den Rebzeilen Blick auf die Weinkellerei Weinstöcke und Eichenbaum im Frühling vor dem Austrieb Junger Trieb mit ersten Blättern und Gescheinen kurz nach dem Austrieb Weingartenreihen im Frühling vor dem Austrieb Austreibende Rebknosbe beim Aufbrechen Regenbogen über den Golser Weinrieden Das Barriquelager Sonnenmulde Weinflaschen

Arbeiten im Mai

2008-05-11 - 21:29

« 2009 | 2008 | 2007 »
Aktuelles »  Veranstaltungen » 
Ausgraben der alten Rebe.
Ausgraben der alten Rebe.

Der Mai ist eine ereignisreiche Zeit in jedem Weingut. Die Reben haben bereits vor ein paar Wochen ihre ersten Triebe entwickelt und wachsen nun bei gutem Wetter täglich um mehrere Zentimeter! Für uns beginnt nun die Zeit der intensiven Arbeit in unseren Weingärten und wir verbringen viel Zeit draußen.

Jetzt werden überzählige Triebe und Stammaustriebe, die Begrünung in den Weingartenzeilen gemäht und Reben die im Vorjahr ausgefallen sind ersetzt. Dabei werden die alten Stöcke ausgegraben und durch junge Reben ersetzt die an deren Stelle gepflanzt werden. Die ersten Ernte von den jungen Reben gibts zwar erst nach drei Jahren aber diese Arbeit ist trotzdem wichtig damit in einem Weingarten nicht nach und nach immer mehr Lücken entstehen. Dazu gibts hier gleich noch ein paar aktuelle Bilder vom “Nachsetzen” wie wir diese Arbeit nennen. Oben kann man Renate beim Ausgraben des alten Rebstockes sehen, unten kommt gerade die junge Rebe in das Pflanzloch und ganz unten sieht man die fertig nachgepflanzte Rebe.


Jungrebe im Pflanzloch.
Jungrebe im Pflanzloch.

Fertig gepflanzte Jungrebe mit Unterstützungsstab.
Fertig gepflanzte Jungrebe mit Unterstützungsstab.
Zum Seitenanfang »