Zum Inhalt springen
Spätlese bei gefärbtem Herbstlaub Sonnenaufgang durch morgendlichen Bodennebel aus dem Windräder über den Weingärten aufragen Menschen bei der händischen Weinernte Barriquefässer Lesewagen gefüllt mit frisch geernteten Trauben Das Barriquelager Blick über Weingärten mit beginnender herbstlicher Blattfärbung Sonnenmulde Weinflaschen Weingarten am Hang, gefärbtes Herbstlaub Blick auf die Weinkellerei Andreas und Kathrin Herbstlich gefärbte Weingärten um Gols Weingarten neben Waldstück, gefärbtes Herbstlaub Blick auf die beleuchtete Weinkellerei in der Nacht

Der Start ins Wachstum

2013-05-17 - 10:45

« 2014 | 2013 | 2012 »
Aktuelles »  Veranstaltungen » 
Regenbogen über unserem Weingut.

Jetzt ist was los in unseren Weingärten. Die Natur explodiert geradezu, die Reben wachsen wie wild und wir haben eine Menge zu tun. Das Weinjahr 2013 hat nun wirklich und endgültig begonnen.

Der lange, kalte Winter hat sich ohne Pause gleich in den Sommer verwandelt. Unsere Reben haben das natürlich auch bemerkt und sich mit explosionsartigem Wachstum bedankt. Der Austrieb war etwa kurz vor dem 1. Mai und jetzt, zweieinhalb Wochen später, sind die jungen Triebe zum Teil schon über einen halben Meter. Sogar bis zur Blüte wird es gar nicht mehr lange dauern. Wenn das Wetter so bleibt beginnen die frühen Sorten vielleicht schon Ende nächster Woche zu blühen, wir werden sehen.

Überhaupt das Wetter. Wir hatten ja einen sehr langen, kalten Winter mit viel Niederschlägen und Schnee. Darum haben wir jetzt genügend Feuchtigkeit für die aktuell großartige Entwicklung der Reben. Die Regenfälle der letzten Wochen haben uns nämlich komplett verfehlt und wir sind schon fast in unserem typisch trockenen, pannonischen Sommer. Auch Kälte und Unwetter sind uns bisher erspart geblieben. Einer weiteren guten Rebentwicklung steht also nichts mehr im Weg.

Das schöne Wachstum macht natürlich auch viel Arbeit. Darum sind wir zur Zeit meist in den Weingärten unterwegs und haben nicht ganz so viel Zeit für unsere Webseite. Trotzem, wir halten Sie natürlich so gut als möglich auf dem Laufenden und konzentrieren uns darauf einen guten 2013er zu machen.

Zum Seitenanfang »