Weingarten am Hang, gefärbtes Herbstlaub Herbstlich gefärbte Weingärten um Gols Blick auf die beleuchtete Weinkellerei in der Nacht Blick über Weingärten mit beginnender herbstlicher Blattfärbung Barriquefässer Spätlese bei gefärbtem Herbstlaub Sonnenmulde Weinflaschen Blick auf die Weinkellerei Das Barriquelager Lesewagen gefüllt mit frisch geernteten Trauben Sonnenaufgang durch morgendlichen Bodennebel aus dem Windräder über den Weingärten aufragen Andreas und Kathrin Weingarten neben Waldstück, gefärbtes Herbstlaub Menschen bei der händischen Weinernte

Rosé 2004

Aktuelle Weine | Weine aus 2004


Eine Flasche Rosé

Rosé wird aus Rotweintrauben gewonnen. Im Gegensatz zu Rotwein wird Rosé aber fast sofort nach der Ernte gepresst. In dieser kurzen Zeit gelangt nur wenig Farbe aus den Beerenschalen in den Saft und der Wein erhält die typische Färbung eines Rosé. Vom Charakter her liegen Roséweine zwischen Weiß- und Rotweinen. Sie verbinden Frische und spritzige Fruchtigkeit von Weißwein mit der Fülle von Rotwein. Daher werden für Rosé auch sehr fruchtige Rotweinsorten bevorzugt. Wir wählen gerne die Sorte Blaufränkisch, die dem Wein eine lebhafte Säurestruktur verleiht und ein besonders feines Aroma garantiert.

Kostnotizen

Unser Blaufränkisch Rosé 2004 leuchtet hellrosa im Glas. Der volle Duft lässt bereits seinen fülligen Charakter vermuten. Er beeindruckt mit einer ungemeinen Fruchtigkeit, die durch den kräftigen Körper und die feine Säure besonders gut zur Geltung kommt.

Speiseempfehlung

Der Rosé ist ein ausgezeichneter Sommerwein und ideal für gemütliche Stunden.

Lagerpotential

Am besten innerhalb von zwei Jahren nach der Ernte genießen.


Details


Trinktemperatur:
12° C
Alkoholgehalt:
11.9 %vol
Zuckergehalt:
8 g/L
Säuregehalt:
6.6 g/L
Downloads:
Image Icon Flaschenfoto in hoher Auflösung