Andreas und Kathrin Weingartenreihen im Hochsommer, 1 Monat vor der Ernte Herbstlich gefärbte Weingärten um Gols Barriquefässer Sonnenaufgang durch morgendlichen Bodennebel aus dem Windräder über den Weingärten aufragen Blick über Weingärten mit beginnender herbstlicher Blattfärbung Spätlese bei gefärbtem Herbstlaub Lesewagen gefüllt mit frisch geernteten Trauben Blick auf die beleuchtete Weinkellerei in der Nacht Menschen bei der händischen Weinernte Weingarten am Hang, gefärbtes Herbstlaub Sonnenmulde Weinflaschen Weingarten neben Waldstück, gefärbtes Herbstlaub Blick auf die Weinkellerei Das Barriquelager

Blaufränkisch halbtrocken 2016

Aktuelle Weine | Weine aus 2016


Eine Flasche Blaufränkisch halbtrocken

Blaufränkisch ist eine alte typisch österreichische Rebe und eine der wertvollsten Rotweinsorten unseres Landes. Ihre Besonderheit liegt in der ausgeprägten Fruchtigkeit, in der ihr nur wenige andere Sorten nahe kommen. Typisch sind auch ein ansprechender Tanningehalt, eine anregende Säure und ein merkbarer Einfluss des Bodens auf den Gesamteindruck. Blaufränkische sind bekannt für ihre ausgesprochen angenehme Trinkbarkeit, die sie bei vielen Gelegenheiten unter Beweis stellen können.

Kostnotizen

Im Glas leuchtet dieser Blaufränkisch in gedecktem Rot mit leicht violetten Rändern. Sein fruchtbetontes Bouquet erinnert an Waldbeeren. Den Gaumen umspielt angenehme Fruchtfülle und die dezente Restsüße harmoniert mit milden Tanninen zu einem angenehm, weichen Abgang

Speiseempfehlung

Der Blaufränkisch ist rund, angenehm trinkbar und damit immer wieder ein idealer Begleiter zu Tisch bei einer Vielzahl von Speisen, wie zu gegrilltem und gebratenem Fleisch, kalten Platten oder zu Nudelgerichten.

Lagerpotential

Erreicht die ideale Trinkreife etwa 1-2 Jahre nach der Ernte. Lagerfähigkeit etwa 4-5 Jahre.

EU Biologo

AT-BIO-402

Vegan Logo Badge

Details


Trinktemperatur:
17° C
Alkoholgehalt:
12.5 %vol
Zuckergehalt:
10.2 g/L
Säuregehalt:
5.2 g/L
Downloads:
Image Icon Flaschenfoto in hoher Auflösung
PDF Icon Informationsblatt (PDF)