Zum Inhalt springen
Andreas und Kathrin Blick auf die Weinkellerei Barriquefässer Nahaufname einer Rebblüte Sonnenmulde Weinflaschen Regenbogen über den Golser Weinrieden Panorama von Gols im Frühsommer Andreas und Kathrin stehen zwischen schön gedeihenden Rebzeilen Gelb blühender Raps als Gründüngung zwischen den Rebzeilen Das Barriquelager Blick auf die beleuchtete Weinkellerei in der Nacht

Trauben Ausdünnen

2015-08-06 - 17:00

« 2016 | 2015 | 2014 »
Aktuelles »  Veranstaltungen » 
Eine Reihe Weinreben. Darunter liegen überzählige, unreife Trauben und beim Ausdünnen entfernte Blätter.
Ausdünnen und Ertragsregulierung bei der Sorte Zweigelt.

Es ist Sommer und in ein paar Wochen denken wir schon an die Weinlese. Bleibt noch eine wichtige Arbeit in den Weingärten zu erledigen - Das Ausdünnen der Trauben!

Auf dem Foto sieht man worum es geht. Ein Teil der Trauben, Triebe und Blätter werden entfernt und das hat gleich mehrere Gründe. Der wichtigste ist die Qualität der reifenden Trauben. Wir reduzieren beim Ausdünnen den Ertrag so, dass die Weinreben all ihre Kraft auf die verbliebenen Trauben konzentrieren können. Die werden dadurch süßer, extraktreicher, voller - lauter gute Dinge die zu Spitzenweinen beitragen.

Ganz nebenbei lockern wir dabei noch die Traubenzone auf. Wind kann besser durchdringen und falls es feuchtes Wetter gibt, trocknen die Trauben schneller ab. Je weniger Feuchtigkeit, desto weniger Chance haben Schimmelpilze. Und so soll das auch sein!

Auf dem Foto sind Zweigelt Reben zu sehen. Es sieht zugegebenermaßen ziemlich wild aus, bei so vielen am Boden liegenden Trauben. Aber das muss so sein, gerade bei Zweigelt. Diese Sorte kann in guten Jahren (heuer!) ganz schön viel tragen wenn man nicht aufpasst! Andere Rebsorten machen weniger Arbeit beim Ausdünnen. Aber wenn schon ein Foto, dann eines wo man richtig was sieht :-)

Zum Seitenanfang »